ZURÜCK ZU NEWSLETTER ZURÜCK ZU NEWSLETTER

Equistone verkauft Eschenbach Holding an Inspecs Group plc

14 Jan 2021

UMSATZ

143 Millionen Euro (erw. 2019)

BRANCHE

Konsumgüter

INVESTMENTTYP

Secondary MBO

MITARBEITERZAHL

570

Wir haben unsere Mehrheitsanteile an der Eschenbach Holding GmbH, einem deutschen Marktführer in den Bereichen Brillen, Brillenfassungen, Sehhilfen und Fertigsonnenbrillen, veräußert. Käufer ist die britische Inspecs Group plc, ein Designer, Hersteller und Anbieter von Brillenfassungen und -gläsern.

Eschenbach, gegründet im Jahr 1913, ist ein Weltmarktführer für optische Sehhilfen und einer der weltweit führenden Designer von Brillen und optischen Produkten, von charakterstarken Eyewear-Brands bis hin zu vergrößernden Sehhilfen und Ferngläsern. Mit seinen Produkten vereint das Unternehmen mit Hauptsitz in Nürnberg zuverlässige Qualität und preisgekröntes Design, für das Eschenbach allein in den vergangenen drei Jahren bereits mit mehreren „Red Dot Awards“ ausgezeichnet wurde. Seit Ende 2019 ist Eschenbach zudem laut aktuellen Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) führend im deutschen Markt für Brillenfassungen in allen Preissegmenten. Eschenbach verfügt über eine starke Präsenz in Westeuropa sowie mehrere Vertriebsstandorte in den USA und fokussiert sich primär auf Eigenmarken, vertreibt aber auch lizensierte Marken wie Ted Baker und Marco Polo.

Wir haben uns erstmals im Juli 2007 an Eschenbach beteiligt und seitdem das Unternehmen in enger Zusammenarbeit bei seinem weiteren Wachstum unterstützt, unter anderem durch gezielte strategische Zukäufe: So hat Eschenbach bereits im Jahr 2008 erfolgreich die Akquisition von International Eyewear Limited, einem führenden britischen Anbieter von Brillen und Sonnenbrillen, abgeschlossen; im Jahr 2009 folgte die Akquisition der US-amerikanischen Eyewear-Marke Tura. Zudem wurde im Jahr 2014 der strategische Verkauf der Sparte Technical Optics abgeschlossen und im Jahr 2015 eine Restrukturierung der Geschäftsführung durchgeführt; seitdem leitet Dr. Jörg Zobel das Unternehmen als CEO, der gleichzeitig die Neuausrichtung des Geschäftsmodells sowie eine Modernisierung der Brillenkollektionen von Eschenbach initiiert hat.

Durch diese Maßnahmen hat sich die Zahl der Mitarbeiter von Eschenbach auf 570 erhöht und der Umsatz konnte von 96 Millionen Euro auf 143 Millionen Euro gesteigert werden. Eschenbach ist nun ideal positioniert, um auf dem weltweit wachsenden Brillenmarkt weitere Marktanteile zu gewinnen. Auch weiterhin werden dabei für Eschenbach hohe handwerkliche und qualitative Standards sowie die optimale Kombination auf Form und Funktion im Design essentiell bleiben. Dank der Unterstützung aller Beteiligten konnten wir die Transaktion zügig und reibungslos abschließen.

Die Erfolge der gemeinsamen Zeit, ein überaus positives Geschäftsjahr 2019 und eine neue Fünf-Jahres-Wachstumsstrategie bilden für Eschenbach die ideale Basis für eine weitere erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Der Merger mit Inspecs wird Eschenbach zusätzlichen Schub für ein neues Kapitel der Erfolgsgeschichte geben und die globale Wettbewerbsposition nachhaltig stärken.