ZURÜCK ZU NEWSLETTER ZURÜCK ZU NEWSLETTER

Equistone verkauft die Oikos Gruppe

16 JUN 2021

UMSATZ (OUTPUT)

418 Millionen Euro

BRANCHE

Industrie

INVESTMENTTYP

Secondary MBO

MITARBEITERZAHL

>1.300

Von Equistone beratene Fonds haben ihre Mehrheitsanteile an der Oikos Group, einem führenden B2C-Anbieter von Fertighäusern für den europäischen Markt, verkauft. Käufer der Anteile ist West Street Capital Partners VIII, ein von Goldman Sachs gemanagter Fonds.

Mit ihren drei Marken – Bien-Zenker, Hanse Haus und Living Haus – verfügt die Oikos Group mit Hauptsitz im hessischen Schlüchtern über eine starke Marktpositionierung am europäischen Markt für Fertighäuser und kann unterschiedlichste Kundenbedürfnisse in ihren Kernmärkten Deutschland, Österreich, Großbritannien und der Schweiz bedienen. Die Gruppe bietet ihren Kunden individuelle Wohnkonzepte in allen Fertigungsstufen – vom Rohbau bis zum bezugsfertigen Eigenheim – und erfreut sich insbesondere aufgrund ihrer hervorragenden Qualitäts- und Nachhaltigkeitsstandards großer Beliebtheit.

Die Marke Bien-Zenker, gegründet 1906, zählt zu den Marktführern für Fertighäusern in Deutschland und hat sich insbesondere im Bereich Fertig-Energiespar-Häuser hervorgetan. Im Jahr 2015 führte Bien-Zenker die eigenständige Marke Living Haus ein, die sich auf qualitativ hochwertige und preissensible Ausbauhauskonzepte fokussiert. Hanse Haus, gegründet 1929, ist einer der Pioniere für schlüsselfertige Fertighäuser in Deutschland und bedient heute als Komplettanbieter vor allem das mittlere und höhere Preissegment.

Anfang 2018 haben sich die Equistone-Fonds mehrheitlich an Bien-Zenker und Hanse Haus beteiligt. Zusammen mit den Management-Teams wurde eine gemeinsame Holding-Struktur – die Oikos Group – und Wachstumsstrategie entwickelt. Im Rahmen dieser sollten vor allem die Synergien zwischen den einzelnen Marken der Gruppe optimal genutzt werden, unter anderem durch die Einführung eines Best-Practice-Ansatzes zur Vereinheitlichung von Prozessen sowie zur weiteren Optimierung von Operational Excellence, Vertriebsstrukturen und Talent-Management. Außerdem hat Equistone gemeinsam mit dem Oikos-Management die Digitalisierung innerhalb der Gruppe – vor allem in den Bereichen Vertrieb, Prozesse und Customer Journey – vorangetrieben und einen zusätzlichen Fokus auf ESG-Faktoren und Green Marketing gelegt.

In Zukunft wird der Wachstumskurs der Oikos Group gemeinsam mit dem neuen Eigentümer Goldman Sachs fortgeführt werden. Ein besonderer Fokus soll dabei weiterhin auf Nachhaltigkeit gesetzt werden.

In den vergangenen Jahren hat sich die Oikos Group hervorragend entwickelt. Die gemeinsam mit dem Management vorangetriebenen Initiativen haben das Unternehmen nachhaltig gestärkt. Oikos ist es dadurch gelungen, seine marktführende Position gegenüber Wettbewerbern weiter auszubauen und auch den Umsatz weiter zu steigern.