Alle Presseinformationen Alle Presseinformationen

Neuer Eigentümer für Fertighaus-Pionier: Equistone verkauft Oikos Group an Goldman Sachs

09 März 2021

Von Equistone Partners Europe beratene Fonds („Equistone“) verkaufen ihre Mehrheitsanteile an der Oikos Group, einem europaweit führenden Anbieter von Fertighäusern mit Hauptsitz im hessischen Schlüchtern. Käufer der Gruppe ist West Street Capital Partners VIII, ein Fonds gemanagt von Goldman Sachs. Equistone hatte die Unternehmensgruppe – bestehend aus den Marken Bien-Zenker, Hanse Haus und Living Haus – Anfang 2018 erworben und die Wachstumsstrategie der Gruppe sowie die Bereiche Digitalisierung und Operational Excellence gezielt vorangetrieben. Über den Kaufpreis und weitere Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Der Verkauf steht noch unter dem üblichen Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Behörden.

Die Oikos Group ist einer der führenden B2C-Anbieter für Ein- und Zweifamilienhäuser mit Fokus auf der Schaffung von zukunftsfähigem und nachhaltigem Wohnraum und vereint die Marken Bien-Zenker, Hanse Haus und Living Haus unter einem Dach. Durch die Mehrmarkenstrategie verfügt die Gruppe über eine hervorragende Positionierung am Markt für Fertighäuser und ist in der Lage, unterschiedlichste Kundengruppen mit zukunftsorientierter Bauweise und individuellen Wohnkonzepten zu bedienen: Vom Rohbau bis zur bezugsfertigen Wohnlösung bietet Oikos seinen Kunden Häuser aller Fertigungsstufen sowie höchste Qualitäts- und Nachhaltigkeitsstandards. Die Gruppe, die insbesondere in den Kernmärkten Deutschland, Österreich, Großbritannien sowie der Schweiz aktiv ist, beschäftigt aktuell rund 1.300 Mitarbeiter und steigerte 2020 ihren Umsatz auf mehr als 400 Mio. Euro.

Bien-Zenker, 1906 gegründet, hat sich als einer der Marktführer und bekanntesten Hersteller von Fertighäusern in Deutschland etabliert und zählt zudem zu den Vorreitern bei Fertig-Energiespar-Häusern. Das Unternehmen mit Hauptsitz im hessischen Schlüchtern verfügt über ein flächendeckendes Vertriebsnetz in ganz Deutschland und hat sich mit seinen innovativen Fertighauslösungen insbesondere im mittleren Preissegment stark positioniert. Mit der Einführung der eigenständigen Marke Living Haus im Jahr 2015 hat das Unternehmen seine Angebotspallette um das qualitätsbewusste, aber preissensiblere Ausbauhaus-Konzept erweitert.

Hanse Haus, mit Sitz im unterfränkischen Oberleichtersbach, zählt in Deutschland zu den Pionieren im Bau von schlüsselfertigen Fertighäusern. Seit seiner Gründung 1929 hat sich das Unternehmen vom Zimmermannsbetrieb zum Komplettanbieter für qualitativ hochwertige Wohnlösungen entwickelt und bedient mit seinem Produktportfolio vor allem das mittlere und höhere Preissegment.

Equistone beteiligte sich im Januar 2018 mehrheitlich an den Unternehmen Bien-Zenker und Hanse Haus. Durch die Etablierung eines Best-Practice-Ansatzes zwischen den Unternehmen konnte eine Gruppe mit einer gemeinsamen Vision geschaffen werden. Nicht zuletzt durch die kontinuierliche Stärkung der Operational Excellence sowie den Ausbau der Digitalisierung vor allem in den Bereichen Vertrieb und Customer Journey hat Equistone in den vergangenen Jahren das Wachstum der verschiedenen Marken unter dem Dach der Oikos Group erfolgreich unterstützt.

Stefan Maser, Partner bei Equistone, sagt: „In den vergangenen Jahren hat sich die Oikos Group hervorragend entwickelt. Die gemeinsam mit dem Management vorangetriebenen Initiativen haben das Unternehmen nachhaltig gestärkt. Oikos ist es dadurch gelungen, seine marktführende Position gegenüber Wettbewerbern weiter auszubauen und auch den Umsatz weiter zu steigern.“

Marco Hammer, CEO der Oikos Group, ergänzt: „Gemeinsam mit Equistone konnten wir unsere europaweit führende Position stärken und dabei wichtige Bereiche wie die Digitalisierung sowie den Ausbau unserer Kompetenzen im Bereich ESG und einer nachhaltigen Marketingstrategie gezielt vorantreiben. Wir freuen uns, diesen erfolgreichen Wachstumskurs mit Goldman Sachs auch in Zukunft fortzusetzen.

„Mit einem starken und innovativen Produkt- und Markenportfolio hat sich Oikos erfolgreich als führender europäischer Hersteller von Fertighäusern etabliert. Wir sind begeistert, mit Oikos in die Zukunft des nachhaltigen Hausbaus zu investieren und die Wachstumsambitionen von Oikos zu unterstützen“, fügt Mike Ebeling, Managing Director von Goldman Sachs, hinzu. „Wir sind beeindruckt von der hohen Qualität und Führungsstärke des Oikos Management Teams, angeführt von Marco Hammer, und freuen uns sehr über die gemeinsame Partnerschaft.“

Verantwortlich für die Transaktion seitens Equistone sind Stefan Maser, David Zahnd und Tanja Berg. Equistone wurde bei der Transaktion von Alantra (M&A und Debt), Boston Consulting Group (Commercial), Ernst & Young (Financial + Tax), Latham & Watkins (Legal) und ERM (Environmental) beraten. West Street Capital Partners VIII, ein Fonds gemanagt von Goldman Sachs, wurde bei der Transaktion von Goldman Sachs Investment Banking Division (M&A), Roland Berger (Commercial), Deloitte (Financial), Ernst & Young (Tax), Freshfields Bruckhaus Deringer (Legal), Allen & Overy (Legal Debt), Herter & Co (Debt), ERM (Environmental), Aon (Insurance) sowie Arup und CBRE (Technical) beraten.

Pressekontakt

DEUTSCHLAND / SCHWEIZ / NIEDERLANDE

München, Zürich, Amsterdam

  • IWK Communication Partner
  • Ira Wülfing / Florian Bergmann
  • Tel: +49 (0)89 2000 30 30
  • E-Mail IWK

FRANKREICH

Paris

  • Brunswick
  • Agnès Catineau/Aurélia de Lapeyrouse
  • Tel: +33 (0)1 53 96 83 83
  • E-Mail Brunswick

UK

London

Birmingham

Manchester